Wie bestellt man eigentlich in Spanien ein Bier?

Spanien hat eine große Weintradition und ist für seine guten Weine sehr berühmt. Es wird jedoch auch immer mehr Bier konsumiert – sogar öfter als Wein. Ein Bier zu bestellen ist trotzdem komplexer, als man sich vorstellt. Der bekannte Satz „Una cerveza, por favor“, den man für den Urlaub lernt, wird von den Einheimischen eigentlich nie verwendet, da er viel zu unspezifisch ist. Es gibt im Spanischen nämlich tausende Möglichkeiten ein Bier zu bestellen, die Formulierungen variieren je nachdem, wo wir uns befinden, wieviel Bier wir trinken möchten oder in welchem Gefäß es serviert wird.

Bier vom Fass (cerveza de barril)

tubo de cervezaCaña. Eine caña ist der üblichste Begriff in den Bars; es handelt sich dabei meistens um 0,2l Bier, dies kann jedoch je nach Region unterschiedlich sein – zum Beispiel beinhaltet eine caña in Bilbao doppelt so viel Bier wie in Madrid.

Tubo oder copa. Tubo bedeutet auf Spanisch Rohr, eine copa ist ein Glas wie das im Bild. Beide beinhalten 0,33l Bier. Achtung! In Madrid muss man eine doble (Kurzform für caña doble) bestellen,copa de cerveza um die gleiche Menge zu erhalten.

Jarra. Eine jarra ist ein Krug mit einem halben Liter Bier.

Clara. Eine clara ist ein Radler. In Katalonien wird eine clara immer mit Zitronenlimonade serviert. In den Provinzen Tarragona und Castellón verwendet man das Wort champú (heißt normalerweise eigentlich Shampoo).

Ein zurito im Baskenland, ein penalti in Aragonien und ein corto im restlichen Norden Spaniens beinhalten alle 100-140ml Bier.

 

Bier in der Flasche (cerveza de botella)

botellín o quinto de cervezaQuinto. Ein quinto oder sein Synonym, der botellín, ist die kleinste Flasche, die man bestellen kann. Es bedeutet wortwörtlich Fünftel und man bekommt daher 0,2l Bier.

Tercio heißt Drittel, es werden also 0,33l Bier serviert. In Barcelona sagt man mediana.

„Una sin“ bedeutet eigentlich „una cerveza sin alcohol”, also ein alkoholfreies Bier.

Eine litrona (1l) wird nicht in einer Bar bestellt, sondern ist in jedem Supermarkt erhältlich.

Shandy oder Damm Lemon sind Biermarken, die schon seit ein paar Jahren Radler in der Flasche damm lemon - Radler in der Doseoder Dose verkaufen (0,33l). Von beiden gibt es auch eine alkoholfreie Variante.

 

Tipp: Wenn ihr wie ein Spanier Bier bestellen wollt, verwendet das Verb poner. „Ponme una caña“ oder „Póngame una caña“. Wenn ihr dann im Anschluss auch noch typisch spanisch bezahlen wollt, verlangt ihr nicht wie im Restaurant „La cuenta, por favor“ (Die Rechnung, bitte!), sondern verwendet einen der folgenden Ausdrücke: „¡Cóbrate cuando puedas!“ (in etwa: Kassiere bei mir ab, wenn du Zeit hast!), „¿Qué te debo?“ (Wieviel bin ich dir schuldig?)

Viel Spaß beim Üben 😉

Comments

comments